3 Tipps um frische Energie zu tanken

Kennst Du das auch: Du startest beschwingt und voller Kraft in den (Arbeits-)Tag und erledigst eine Aufgabe nach der anderen – doch spätestens nachmittags ist Deine Energie ganz unten angelangt. Auch gefühlt literweise Kaffee hilft nicht mehr weiter.

Was kannst Du tun, um Deine Energie in dieser Situation zu boosten? Das Zauberwort lautet Pause. Regelmäßige Pausen sind eine wichtige Kraftquelle für Dein System: Die Wissenschaft empfiehlt, spätestens alle anderthalb Stunden mindestens fünf Minuten Pause zu machen.

Die Qualität Deiner Pausen hat dabei großen Einfluss darauf, wie gut sich Körper, Geist und Seele erholen und wie viel frische Energie Du tanken kannst. Heute habe ich Dir drei Ideen mitgebracht, wie Du Deine nächste(n) Pause(n) gestalten kannst – so bist Du gewappnet für die nächste Herausforderung!

Idee #1: Beweg Dich

Schon ein paar Minuten achtsame Bewegung geben Dir neue Energie. Ein Spaziergang an der frischen Luft, ein Tanz zum Lieblingslied oder auch eine kurze Yoga-Einheit schenkt Körper, Geist und Seele eine kleine Auszeit und lassen Dich neue Kraft tanken.

In meinem neuesten YouTube Video habe ich Dir wieder einen Yoga-Quickie mitgebracht: Fünf Minuten im Stehen (ganz ohne Matte) mit Fokus auf Wirbelsäule und Schultern. Diesen Flow habe ich am Ostsee-Strand aufgenommen – der Ton ist nicht immer perfekt, dafür bekommst Du Wellenrauschen und Vogelgezwitscher als Bonus mit dazu. Gönn Dir fünf Minuten Pause und mach gleich mit!

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung um geladen zu werden.
Akzeptieren

Idee #2: Knete Deine Ohren

Entlang Deiner Ohrmuscheln befinden sich viele Akupressurpunkte, die Du durch gezielte Massage stimulieren kannst. Dadurch bringst Du blockierte Energie wieder zum Fließen und es hilft Deiner Aufmerksamkeit und Konzentration.

Knete jedes Ohr für ca. eine Minute mit Daumen und Zeigefinger. Zuerst die Ohrläppchen, danach langsam die äußeren Ränder der Ohrmuschel entlang nach oben, und dann sanft die gesamte Ohrmuschel. Zum Abschluss noch in leichten Kreisen mit den Handflächen über die Ohren streichen und schon ist Dein Körper wie neu belebt! (Heiße Ohren sind dabei ganz normal ;-)).

Idee #3: Doodle

Doodeln (neudeutsch für kritzeln) ist eine wunderbare Methode, um Dein Gehirn zu entlasten. Nimm Dir ein leeres Blatt Papier, einen Stift und drei Minuten Zeit. Zeichne intuitiv, z.B. Linien, Bilder, Kreise – lass Deine Hand einfach über das Papier wandern. Was Du zeichnest ist dabei egal – das Gedankenkarussell stoppt und Deine Kreativität wird angeregt. Probier auch mal, den Stift in die andere Hand zu nehmen!