Deine Energie ermöglicht es Dir, voller Kraft Dein Leben zu gestalten. Doch was genau benötigt diese Kraft und wie kannst Du deine Energie-Akkus immer wieder aktiv aufladen? Das Zusammenspiel von Körper, Seele und Geist macht den Unterschied.

Energie in der Physik

Die klassische Definition von Energie aus der Physik lautet: Die Fähigkeit, Arbeit zu leisten oder andere Dinge zu vollbringen. Lebensenergie, oder auch Lebenskraft, ist damit das, was auf der einen Seite Deinen Körper am Leben hält. Auf der anderen Seite erlaubt sie Dir, Dich flexibel an unterschiedliche Gegebenheiten anzupassen. Je mehr Energie Du in Dir hast, desto mehr Handlungsspielraum hast Du also, und desto aktiver kannst Du voller Kraft Dein Leben gestalten.

Die philosophische Dreiteilung des Menschen

Was genau in Dir braucht nun diese Energie? Ich baue mein Energie-Konzept auf der klassischen philosophischen Dreiteilung des Menschen auf:

Katharina Holch - Energie entfesseln - Blogartikel - Körper Geist Seele

  • Körper: Das Physische, „Fleisch und Blut“, die Zellen
  • Geist: Das Denken, der Intellekt, der Verstand
  • Seele: Die Psyche, die Gefühlswelt, das Spirituelle

Alle drei Bereiche des Menschen sind eng miteinander verknüpft, hängen voneinander ab und beeinflussen sich gegenseitig. Und alle drei Teile benötigen Lebenskraft. Je bewusster Du Dir dessen bist, umso eher kannst Du Abhängigkeiten aufdecken und die Energie in den einzelnen Teilbereichen bewusst managen.

Der Körper

Unser Körper trägt uns durch unser ganzes Leben und stellt sicher, dass wir physisch alles machen können, was wir möchten. Er ist ein zentraler Energie-Lieferant, daher ist es wichtig, dass Du Dir über seine Bedürfnisse bewusst bist (mehr dazu in diesem Blogpost).

Dein Körper zieht Energie aus vier zentralen Aktivitäten: Schlaf, Ernährung, Bewegung und Entspannung. Im Rahmen Deines persönlichen Energie-Managements legst Du für Dich fest, was für Dich in jedem Bereich das richtige Maß ist, um Deinen Körper optimal mit Energie zu versorgen.

Der Geist

Dein Geist repräsentiert Deinen rationalen Verstand, Dein Denken. Da wir alle jeden Tag kontinuierlich denken, verbraucht der Geist grundsätzlich schon jede Menge Energie. Kommen dann noch mental herausfordernde Situationen hinzu, wird es besonders wichtig, auch diesen Energie-Akku immer wieder aktiv aufzufüllen.

Dein Geist zieht Energie aus Fokussierung, Achtsamkeit und positivem Denken (mehr dazu in diesem Blogpost). Wenn Du Deinen persönlichen Energie-Plan aufstellst, legst Du zum Beispiel fest, welche Rollen im Leben zu erfüllst, auf welche Ziele Du Dich konzentrieren möchtest, und wie Du positive Achtsamkeits-Routinen für Dich aufbauen kannst.

Die Seele

Unsere Seele ist das Zuhause für unsere Gefühlswelt. Lebenskraft hier drückt sich aus als Gefühle, Wünsche oder Sehnsüchte. Die Seele benötigt dazu kontinuierlich Energie.

Dabei zieht Deine Seele Kraft aus drei grundsätzlichen Faktoren: Einer positiven Grundstimmung, Sinnhaftigkeit, und gelebter Eigenverantwortung. So wie es beim Geist um die Qualität der Gedanken geht, geht es bei der Seele um die Qualität der Emotionen. Bist Du im Alltag in einer positiven Grundstimmung? Hast Du eine Lebensvision, auf die Du hinarbeitest? Und übernimmst Du die Verantwortung, Dein Leben selbstbestimmt zu gestalten? Lies dazu noch mehr in diesem Blogpost.

Im Energie-Management kommt alles zusammen

Wie Du gesehen hast, brauchen Dein Körper, Dein Geist und Deine Seele kontinuierlich Energie. In jedem Bereich gibt es ganz bestimmte Hebel, wo Du mit Deinem Energie-Konzept ansetzen kannst, um die Akkus geladen zu halten.

Mir ist dabei wichtig, dass klar wird, dass die drei Teile sehr eng miteinander verknüpft sind. So hat Energie-Management in einem Bereich häufig auch Einfluss auf die anderen. Machst Du zum Beispiel einen Waldspaziergang mit guten Freunden, bekommt dadurch Dein Körper neue Energie (frische Luft und Bewegung), Dein Geist (Achtsamkeit, im jetzigen Moment sein), und Deine Seele (Gefühle der Freundschaft und Verbundenheit).

Aktives Energie-Management ist eine sehr persönliche Angelegenheit. Es gibt kein 08/15 Rezept, dass bei jedem funktioniert. Vielmehr geht es darum, dass Du persönlich für Dich und Dein Leben schaust, wo noch Verbesserungspotenzial besteht und welche Routinen Du in Deinen Alltag einbauen kannst, um mit noch mehr Kraft und Energie Dein Leben zu gestalten. Ich hoffe, meine Blogartikel, Tipps und Übungen helfen Dir dabei weiter.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s