Deine persönlichen Werte sind Dein Kompass im Leben. Je genauer Du sie kennst, umso besser kannst Du Dein Leben nach ihnen ausrichten. Wenn Du nach Deinen Werten lebst, bist Du in Einklang mit Dir selbst, und das ist eine zentrale Quelle für Lebenskraft und Glück.

Was sind Werte?

Jeder Mensch hat Werte. Werte sind Vorstellungen bzw. Eigenschaften, die von Dir und der Gesellschaft als erstrebenswert angesehen werden. Sie geben Deinem Leben Orientierung und bestimmen einen Großteil Deines Handelns, Denkens und Fühlens – sie sind die teils bewusste, teils unbewusste Absicht hinter allem, was Du tust.

Deine Werte sind das, was Dir im Leben wirklich wichtig ist. Sie entwickeln sich im Laufe des Lebens immer weiter und werden geprägt durch Deine Erziehung, eigene Lebenserfahrung und bestimmte wichtige Ereignisse. Deine Werte machen Dich einzigartig, denn obwohl viele Menschen bestimmte Werte teilen, hat jeder von uns eine individuelle Gewichtung, Reihenfolge und Interpretation seiner persönlichen Werte.

Typische Beispiele von Werten sind Liebe, Freiheit, Mut, Sicherheit, Erfolg, Ehrlichkeit oder auch Selbstverwirklichung. Dabei ist es wichtig, dass Werte nichts sind, was Du Dir als Ziel vornehmen oder irgendwie erreichen kannst. Du kannst sie nur leben. Werte sind ein Zustand des Ichs, ein Handeln, Denken und Fühlen im Einklang mit Dir selbst. Du kannst sie leben, und dadurch direkten Einfluss auf die Qualität Deines Lebens nehmen. Denn je mehr wir in Übereinstimmung mit unseren Werten leben, umso mehr Energie und Lebenskraft spüren wir, und umso glücklicher und zufriedener sind wir.

Warum ist es wichtig, Deine Werte zu kennen?

Werte geben Dir Orientierung im Leben. Sie sind eine Entscheidungshilfe, das Gerüst, auf dem Dein Leben ruht. Aus ihnen ziehst Du Motivation, Begeisterung und Energie. Wenn Du im Einklang mit Deinen Werten handelst, fühlt sich alles leicht, richtig und erfüllt an. Du bist weniger beeinflussbar und besitzt mentale und emotionale Kraft. Deine Werte verleihen Dir Ausstrahlung und Stärke.

Im Endeffekt baut sich Dein gesamtes Leben auf Deinen Werten auf, und Deine Lebenskraft und Zufriedenheit hängen direkt davon ab, inwieweit Du Deine Werte verwirklichst. Wenn z.B. Sicherheit einer Deiner zentralen Werte ist, wirst du wahrscheinlich gern im Angestelltenverhältnis arbeiten und keinen Extremsport machen. Wenn einer Deiner Werte Ehrlichkeit ist, kommst Du mit einem Dich immer wieder anlügenden Partner auf Dauer nicht zurecht.

Kennst Du Deine Werte?

Du möchtest, dass Deine Werte beachtet und respektiert werden – natürlich von Dir selbst, aber auch von Familie, Freunden, Arbeitskollegen, dem Arbeitgeber, Kunden… unbewusst strebst Du immer danach, Deine Werte in Deinem Leben zu realisieren. Trotzdem spricht man normalerweise nicht über Werte – oder hast Du schon einmal Deiner Mutter, besten Freundin oder Deinem Partner erzählt, was Deine Werte sind?

Dabei ist es häufig ein Problem, dass wir uns unserer Werte gar nicht bewusst sind. Wir übernehmen sie vordergründig oft von anderen, z.B. den Eltern oder den Freunden, weil sie uns eben so vorgelebt werden. Wir meinen dann, dass deren Werte auch für uns wichtig sind, und hinterfragen gar nicht erst, ob das auch wirklich stimmt. Manchmal passen diese Werte jedoch gar nicht zu uns.

Wenn beispielsweise für ein Elternpaar der Wert Sicherheit sehr wichtig ist, werden sie ihr Kind dazu ermuntern, einen sicheren Job anzunehmen. Wenn aber Abenteuer der wichtigste Wert des Kindes ist, wird es in diesem Job eventuell nie glücklich werden – es befindet sich in einem Wertekonflikt.

Es ist wichtig, dass Du lernst, solche Wertekonflikte zu erkennen, denn sie haben Einfluss auf Dein Leben. Wenn einer Deiner Werte immer wieder verletzt wird, hat das Auswirkungen – Du fühlst Dich z.B. schlecht, bist permanent unzufrieden oder hast keine Energie mehr. Meistens wirst Du dann versuchen, Dich anzupassen – aber das ist keine Lösung! Denn nicht Du bist das Problem, sondern die Situation, in der Du Dich befindest.

Daher ist es so wichtig, dass Du Deine Werte kennst und Dein Leben bewusst und konsequent danach ausrichtest. Nur dann kannst Du voller Kraft Dein Leben gestalten und glücklich sein.

Wie kannst Du Deine persönlichen Werte herausfinden?

Deine persönlichen Werte zu benennen ist nicht ganz so einfach. Denn wenn Du einfach eine Liste durchgehst und alle Werte ankreuzt, die Du gut findest, wirst Du eine sehr lange Liste haben. Alle Werte sind irgendwie wichtig – hier geht es aber um Dich speziell!

Du solltest am Ende ungefähr fünf Werte haben, die für Dich wirklich essenziell sind. Dafür musst Du Werte gegeneinander abwägen, also vergleichen. Was ist Dir persönlich wichtiger? Die folgenden drei Schritte führen Dich zu Deiner persönlichen Werteliste. Nimm Dir dafür etwas Zeit und such Dir einen ruhigen Ort. Du brauchst nichts außer einem Blatt Papier. Viel Spaß dabei!

Du kannst Dir diese Übung auch als Worksheet runterladen, wenn Du sie später ganz in Ruhe machen möchtest:


Schritt 1: Entdecke Deine Werte

Im ersten Schritt überlegst Du Dir 10 Werte, die für Dich beruflich und persönlich sehr wichtig sind. Du kannst das im freien Brainstorming machen: Leitfragen dazu können sein „Was ist mir wirklich wichtig im Leben?“, „Wann bin ich stolz auf mich?“ oder auch „Was motiviert mich?“. Alternativ nutz auch gerne meine Werte-Liste mit über 100 Werten – hier suchst Du Dir die 10 Werte aus, die Dir am meisten entsprechen. Du kannst natürlich auch jede andere Werte-Liste nutzen.

Achte bei der Auswahl darauf, dass die Werte auch wirklich für Dich persönlich wichtig sind, und nicht nur gesellschaftlich erstrebenswert. Einige Werte lassen sich auch unter Oberbegriffen zusammenfassen. Es kommt auf Deine persönliche Interpretation, Deine Gedanken und Gefühle zu dem Wert an. Schreibe diese 10 Werte dann untereinander auf ein Blatt Papier.

Schritt 2: Vergleiche Deine Werte

Jetzt geht’s ans Eingemachte! Du vergleichst nun immer zwei Werte miteinander. Fang mit dem obersten an, und vergleiche ihn mit dem zweiten – welcher ist Dir wichtiger? Antworte ganz intuitiv. Wenn es Dir schwerfällt, höre in Dich hinein. Welcher Wert berührt Dich wirklich? Ohne welchen der beiden könntest Du Dir Dein Leben nicht vorstellen?

Derjenige Wert bekommt einen Punkt. Dann geh die Liste nach unten durch, vergleiche also nun den ersten mit dem dritten, dann mit dem vierten, und so weiter, und der jeweils wichtigere Wert bekommt einen Punkt.

Danach kommt der zweite Wert dran. Du vergleichst ihn mit dem dritten, dem vierten, und wieder so weiter. Dann machst du das gleiche mit dem dritten, und so weiter, bist du am Ende der Liste angekommen bist und jedes Wertepaar miteinander verglichen hast.

So erhältst du am Ende eine klare Reihenfolge Deiner 10 Werte: Dein Nummer 1 Wert ist der mit den meisten Punkten. Manchmal gibt es auch „Gleichstand“ – dort kannst Du nochmals abwägen, welcher der beiden Dir persönlich wichtiger ist.

Schritt 3: Überprüfe Dein Ergebnis

Notiere Dir jetzt Deine Top 5 Werte. Überprüfe nochmals, ob sich diese Werte auch wirklich stimmig anfühlen. Ist z.B. ein Wert von einem anderen abhängig? Welcher ist Dir dann tatsächlich wichtig? Fühlst Du Dich gut mit dem Ergebnis? Ist es überraschend für Dich? Würdest Du Deiner Familie von deinen Top 5 Werten erzählen und wärst stolz darauf? Korrigiere die Liste bei Bedarf nochmals nach.

Werte sind relativ stabil, können sich aber im Laufe des Lebens immer wieder verändern, wenn sich z.B. die Lebenssituation ändert oder ein einschneidendes Ereignis passiert ist. Mach diese Übung also alle 2-3 Jahre und überprüfe, ob Deine persönlichen Werte stabil geblieben sind.

Und jetzt?

Herzlichen Glückwunsch! Du hast es geschafft. Dies sind die Werte, nach denen Du – bewusst oder unbewusst – Dein Leben ausrichtest. Wie Du gesehen hast, ist das Wissen um Deine Werte ein wichtiger Schritt zu mehr Lebenskraft und Erfüllung!

Jetzt geht es darum, bewusst und konsequent Deine Werte zu leben. Überlege Dir, inwieweit Dein jetziges Leben mit Deinen Werten übereinstimmt. Wenn Du einen Wertekonflikt entdeckst, kannst Du ihn jetzt offen angehen und eine Lösung finden. Das wird nicht von heute auf morgen funktionieren – mach Dir bewusst, dass es hier langfristig darum geht, zufrieden und im Einklang mit Dir selbst zu sein. Warte auf der anderen Seite aber auch nicht darauf, dass sich die äußeren Umstände ändern – Du hast es in der Hand, dein Leben kraftvoll nach Deinen Vorstellungen zu gestalten!

Häng Dir Deine Werte-Liste am besten irgendwo auf, wo Du sie oft siehst. Je bewusster Du Dir Deine Werte immer wieder machst, umso besser kannst Du Dein Leben danach ausrichten. Entscheidungen werden Dir leichter fallen, Du wirst Deine Ziele mit mehr Energie verfolgen und letztlich ein erfüllteres Leben führen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s